Linux Befehle auf der Konsole

Einleitung

Hier erfolgt eine kleine Auflistung der Linux Konsolen-Befehle, die man immer wieder benötigt.
Dabei wurde berücksichtigt, dass diese Befehle von unseren Linux Neulingen am leichtesten zur Anwendung gebracht werden könnten.

 

apt-get | Update und Upgrade

apt-get update = Einlesen der Paketliste zum Suchen von Updates
apt-get upgrade = verbesserte Version installierter Pakete
apt-get install = installiert ein Paket ( apt-get install nmap - z.Bsp )
apt-get info = zeigt Informationen des Paketes an ( apt-get info nmap - z.Bsp )
apt-get remove = deinstalliert ein Paket (apt-get remove nmap - z.Bsp )

Merke: Als Linux Anfänger sollte man sich angewöhnen, immer erst die Paketlisten neu einzulesen :
apt-get update
Dann erst sollten die neuen Versionen von apache php und Co installiert werden:
apt-get upgrade

 

Dienste starten, beenden, neu starten und neu laden

service apache2 restart
service apache2 reload
service apache2 start
service apache2 stop

Mit den Befehl “service SERVICENAME” gefolgt von “restart, reload, start und stop” könnt ihr einen gewünschten Dienst neu starten, neu laden, starten oder stoppen.

Die Praxis zeigt, dass man sich meist in der Konsole auf der Ebene root befindet (nicht Verzeichnis /root)
Und daher erfolgten die Aufrufen dann wie folgt:
/etc/init.d/apache2 restart
/etc/init.d/apache2 reload
/etc/init.d/apache2 start
/etc/init.d/apache2 stop


 

VI - Dateien erstellen oder editieren

Um schnell eine Datei zu editieren, zeigte sich "vi" als der Editor, der immer wieder in Howtos und Beschreibungen aufgeführt wurde.
i i = input, wechseln in den Eingabemodus
:w Speichen (ich merke mir w = write (schreiben)
:w name.txt Speichern unter
:q Beenden
:wq Speichern und Beenden
:q! Beenden ohne Speichen
/text Sucht nach unten nach text
?text Sucht nach oben nach text
n Sucht noch mal in gleicher Richtung
N Sucht in gegen gesetzte Richtung
 
Befehl Erklärung
x löscht das Zeichen über dem Cursor
X löscht das Zeichen vor dem Cursor
D löscht alles bis zum Ende der Zeile
d^ löscht alles bis zum Anfang der Zeile
dd löscht die gesamte Zeile
u u = undo, letzten Schritt rückgängig machen
STRG+U Page up
STRG+D Page down
yy Die aktuelle Zeile wird in den Puffer geladen
p Fügt Zeile aus dem Puffer nach der aktuellen Zeile ein
P Fügt Zeile aus dem Puffer vor aktueller Zeile ein
. Wiederholt das letzte Kommando
w ein Wort nach Rechts
b ein Wort nach Links
G An das Textende

 

iptables | IP Adressen sperren - Zugriff verweigern

Manchmal nerven die Foren-Spammer und Co.
Wenn man deren IP kennt, kann man diese auch sperren und Ihnen den Zugriff auf den Server verweigern.

iptables-save = zeigt alle gesperrten IP Adressen und Ports an
iptables -L = zeigt alle gesperrten IP Adressen an
iptables -A INPUT -p tcp --dport xx -j DROP = sperrt einen bestimmten Port ( xx ist mit dem zu sperrenden Port zu ersetzen )
iptables -A INPUT -s xxx.xxx.xxx.xx -j DROP = sperrt eine bestimmte IP Adresse aus ( xx ist mit der entsprechenden IP zu ersetzen )
iptables -I INPUT -m iprange --src-range xxx.xxx.xxx.xxx-xxx.xxx.xxx.xxx -j DROP = Sperrt einen ganzen IP Block (xx durch IP Adresse ersetzen)